Mutter Teresa
Aktuelles

Aktueller Terminhinweis:

Am 17.11.2016 nach der Abendmesse: herzliche Einladung zum Bibel-Teilen.

Wer mit anderen zusammen gerne Texte aus der Bibel lesen und betrachten möchte, ist am
Donnerstag, 17.11. nach der Abendmesse in den Kellerraum im Pfarrheim herzlich eingeladen.
Wie so ein Bibellesen in Gemeinschaft aussieht, dazu kann man sich im Gotteslob auf der
Seite 28/29 informieren



Gedicht über Mutter Teresa von Renate Spiegel

Alexander Spiegel aus Zella schrieb folgendes an den Bonifatiusboten:


Durch eine höhere Fügung ist uns heute ein selbst verfasstes Gedicht meiner Oma Renate Spiegel über "Mutter Teresa" in die Hände gefallen, just am Tage der Heiligsprechung von Mutter Teresa. Meine Oma als Verfasserin ist leider schon im Jahr 2009 verstorben. Sie selbst, mein noch lebender Opa und meine Familie würden sich freuen, wenn das Gedicht auf Ihrer Webseite oder im Bonifatiusboten veröffentlicht würde.


"Weißes Tuch und blaue Streifen,

wer kann je das Glück begreifen,

das ein kleines Kind empfand

als die Frau ihm zugewandt.

Ein Lächeln, ein Streicheln, vielleicht auch ein Kuss.

Für sie war es kein Muss.

Alles kam aus liebevollem Herzen,

wo sie hinsah, vergingen Schmerzen.

Lose Kinde waren ihr Gut,

die Schwester hatte Mut.

Klein von Gestalt, doch groß im Tun,

zu Lebzeiten eilte voraus ihr Ruhm.

Die Not hat aber noch kein Ende,

Mutter, uns fehlen deine Hände."


Renate Spiegel




Aktuelles

Aktueller Stand zur Renovierung unserer Pfarrkirche

 

Liebe Mitglieder der Pfarrgemeinde,

 

Die Kirche ist nun komplett ausgeräumt, die OSB-Platten wurden verlegt, und es wird demnächst mit dem Gerüstaufstellen begonnen.

An dieser Stelle wird darauf hingewiesen, dass während der Renovierungsphase leider keine Kirchenbesichtigung möglich ist.


Messdienerfahrt nach Fritzlar


Unterwegs in Fritzlar und am Edersee: Die Ministranten der Pfarrgemeinde Zella/Rhön unternahmen bei herrlichem Wetter einen erlebnisreichen Ausflug nach Nordhessen. In Fritzlar angekommen, wurde im dortigen Pfarrgarten bei Kaplan Jürgen Kämpf, der aus Zella stammt, der Grill angeworfen und es gab ein fröhliches Beisammensein bei Bratwurst, Apfelschorle und anschließendem Fußballspiel. Natürlich durfte auch eine Besichtigung des Fritzlarer Domes, der eine päpstliche Basilica minor ist, und des wertvollen Domschatzes nicht fehlen. Unter kundiger und humorvoller Führung von Kaplan Kämpf wurde so manches entdeckt, wie z.B. das berühmte Heinrichkreuz, und verschiedene Räumlichkeiten und Besonderheiten des Domes, die den herkömmlichen Touristen verborgen bleiben. Nach dem anschließenden Kaffeetrinken ging es zur Edersee-Talsperre, wo die Mädchen und Jungen das beeindruckende Bauwerk bewundern konnten und bei den Wasserspielen viel Spaß hatten. Natürlich durfte an diesem Tag auch ein Gottesdienst nicht fehlen, diesen besuchte die Gruppe in Borken , wo eine Jugendmesse stattfand. Auf dem Heimweg gab es noch eine Rast mit Würstchen und Käse, bevor die Kinder müde, aber glücklich und zufrieden wieder zu Hause ankamen. Und die einhellige Meinung war: "Das müssen wir unbedingt wiederholen!"